top of page

SPIELRAUM STUNDEN

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine gelingende Entwicklung ist, dass das Kind sich so wie es ist angenommen und verstanden fühlt.

Menschen lernen in Beziehungen. Von Anfang an.

Wenn das, was ein Kind tut, was es interessiert, immer wieder verhindert, kritisiert, anders verlangt wird, verliert es bald seine ihm angeborene Neugier und Lust zu lernen.

Wenn Kindern eine Vielzahl von Beschäftigungen, "Programm" angeboten wird, ist die Ablenkung von ihren ureigenen Interessen und Aufgaben die Folge.

Schon das Samenkorn trägt all seine Entwicklungsschritte in sich, die in natürlich vorgegebenem Zeitlauf einer auf dem anderen aufbauen. Nur der Organismus selbst weiß, wann eine Fertigkeit (drehen, rollen, aufrichten...) genügend  erforscht wurde, um eine neue neue Herausforderung anzugehen.

Die freie Bewegungsentwicklung ist unser erstes Thema, dann die freie Spielentwicklung. Bestmögliche Voraussetzungen für alle Lernprozesse im Leben schaffen wir, wenn wir einen Rahmen zur Verfügung stellen, der sicher genug ist und genügend Grenzen gibt.

Im Spielraum könnt ihr erleben, wie wichtig es ist, dem Kind ohne Erwartung Rückmeldungen zu geben: "Ich sehe Dich!" "Du spielst mit dem roten Tuch!" "Ich freue mich mit Dir!"

Den Dingen Namen geben begründet die Sprachentwicklung, eigene Erfahrungen des Kindes zuzulassen fördert das Selbstvertrauen und ein realistisches Selbstbild.

Kinder, die nie in eine Position gebracht werden, die sie selbst (noch) nicht erreichen, gewinnen eine kraftvolle Haltung. Auch ist die Gefahr eines (Ab-)Sturzes wesentlich geringer. Sie gehen so weit oder hoch, wie sie sich sicher fühlen, und das stärkt sie.

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht" Afrikanisches Sprichwort
Du kannst dem Gras nicht beim Wachsen helfen – aber du kannst alle Voraussetzungen schaffen, damit es sich gut entwickelt!

Die Spielraum-Begleiterin sorgt nur für eine sichere und entspannte Umgebung. Soziale Erfahrungen der Geschwister begleitet sie achtsam, respektvoll und klar.

Eltern nehmen ruhig beobachtend teil. Diese Ruhe und euer Interesse am Spiel (der Arbeit der Kinder!) ermöglicht eine neue Beziehungsqualität. Ihr seht im Spielraum, wie ihr auch zu Hause mit einfachsten Mitteln eine gut vorbereitete Umgebung gestalten könnt.

 

In meiner Rolle als Spielraum-Begleiterin beschreibe ich wertfrei, was ich beobachte. Ihr könnt dabei unbewusste Reaktionen im Zusammenhang mit gewohnten Verhaltensweisen erkennen und ein ganz neues Verständnis füreinander entsteht.

Für welches Alter ist der Spielraum geeignet?

 

Mit Fragen zum weinen, stillen, schlafen, ...u.v.m. deines Babies bist du in jedem Alter willkommen, Stunden nach Vereinbarung. Das Spielraum-Angebot passt für Kinder ab 5 Monaten, gerne auch mit Geschwistern in Familienstunden.

Dabei lernst du mein Arbeit kennen und  meine Qualität der Begleitung für eure neue Lebenssituation.

"Wesentlich ist, dass das Kind möglichst viele Dinge selbst entdeckt. Wenn wir ihm bei der Lösung aller Aufgaben behilflich sind, berauben wir es gerade dessen, was für seine geistige Entwicklung das Wichtigste ist."   Dr. Emmi Pikler
Emmi Pikler und Elfriede Hengstenberg haben mit ihrer Arbeit und Forschung die Voraussetzung geschaffen für ein Verständnis der Wachstumsprozesse vom Kind aus. Diesem neuen und humanitären Weltbild schließt sich mein Angebot im Spielraum mit großer Dankbarkeit an.
Spielraum_Hummer_7_web
Spielraum_Hummer_2_web
Spielraum_Hummer_10_web
Spielraum_Hummer_13_web
Spielraum_Hummer_16_web
Spielraum_Hummer_12_web
Elternbildung
Spielraum_Hummer_19_web
Spielraum_Hummer_14_web
Spielraum_Hummer_33_web
Spielraum_Hummer_45
Spielraum_Hummer_48
Spielraum_Hummer_46
Spielraum_Hummer_47
Spielraum_Hummer_39
Spielraum_Hummer_40_web
Spielraum_Hummer
Spielraum_Hummer_5
Spielraum_Hummer_1
Spielraum_Hummer_3
Spielraum_Hummer_4
bottom of page